Downloads

Notfallordner für zuhause

 

Oft ist es wichtig, alle wichtigen Datendaten für medizinische Fragen auf einen Blick bereitliegen zu haben.

Wir empfehlen, einen Ordner für jedes Familienmitglied anzulegen undwie folgt zu bestücken:

  1. Seite: Download dieser pdf-Datei als Deckblatt
  2. Seite: Die aktuelle Medikationsliste. Diese erhalten Sie beim Hausarzt.
  3. Seite: Die Adressen der nächsten Angehörigen
  4. Eine Klarsichthülle mit Allergie-, Notfall-, Organspende-, Impfpass...
  5. Eine Klarsichthülle mit Patientenverfügung und Vorsorgevollmacht
  6. Chronologisches Einordnen von Befund- und Krankenhausberichten
  7. Eine Klarsichthülle für Datenträger: insbesondere Röntgen-CDs
     
Hier können Sie das Deckblatt laden
Deckblatt 2018.pdf
PDF-Dokument [459.1 KB]

 

Patientenverfügung und Vorsorgevollmacht:

 

Vorschlag Patientenverfügung vom Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz:
https://www.bundesgesundheitsministerium.de/patientenverfuegung.html

 

 

WICHTIG: Zusätzlich sollte unbedingt eine Vorsorgevollmacht für eine geeignete und dazu bereite Vertrauensperson ausgestellt werden. Hierzu das Muster vom BMJV:
https://www.bmjv.de/SharedDocs/Downloads/DE/Service/Formulare/Vorsorgevollmacht.html


Konto- und Depotvollmacht, Bundesministerium für Justiz
https://www.bmjv.de/SharedDocs/Downloads/DE/Service/Formulare/Konto_und_Depotvollmacht.html

 

Leitfaden mit Link zur Version der Ärztekammer Nordrhein (AekNo):

https://www.aekno.de/downloads/aekno/leitfaden-patientenvorsorge-2017.pdf

 

 

Empfehlenswert ist die Meldung, dass eine Vorsorgevollmacht existiert, bei der Bundesnotarkammer:
http://www.vorsorgeregister.de/
(einmalige Gebühr dort ca. 13€ http://www.vorsorgeregister.de/ZVR-Zentrales-Vorsorgeregister/Kosten/index.php )

 

 

Patientenverfügung
Beispiel Dr. Pelzer und Links Patientenverfügung, -vollmacht, Vorsorgeregister...

Beispiel Patientenverfügung Dr. Pelzer
Patientenverfügung 11-18.pdf
PDF-Dokument [314.8 KB]

Gesundheitstipps

Ernährung bei Dickdarmdivertikeln
Divertikelerkrankungen sind sehr häufig ab einem Alter über 50 Jahren.
Die richtige Ernährung kann vorbeugen, ist bei Entzündung der Divertikel oft auch wesentlicher Teil einer Therpie.
Näheres finden Sie hier.
Ernährung bei Dickdarmdivertikeln.pdf
PDF-Dokument [535.9 KB]
Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
Praxisklinik Kleve - Hermannstraße 10 - 47533 Kleve T:02821-3340 - F: 02821-30849 post@praxis-kleve.de